Irgendwann schaust auch du nach deiner ganz eigenen Hühnerrasse. Ich selber hatte mich für das Vorwerkhuhn entschieden weil es als Zwiehuhn eine prima Mischung aus Eier- und Fleischlieferant ist (wobei ich keines meiner Hühner schlachten möchte) und vor allem meinen Geschmack im Aussehen getroffen hatte. Dazu ist es winterhart, ziemlich anspruchslos und fliegt nicht allzu hoch. Das letzte Kriterium ist nicht ganz unwichtig, weil ich keine allzu hohen Zäune auf meinem Grundstück errichten möchte.

Vorwerkhühner wurden ab 1900 aus Lakenfeldern, gelben Orpington, gelben Ramelslohern, Andalusiern und den Sotteghams gezüchtet und sind primär in den östlichen Bundesländern unserer Republik anzufinden (hab' ich jedenfalls so gelesen ;-)

 

Ein schöner Herbsttag 2011


Ich hatte meinen kleinen Hühnerstamm über einen Züchter des regionalen Geflügel-zuchtvereins erhalten. Im Vorfeld hatte ich lange nach Informationen zu "meinen" Hühnern gesucht und war schließlich auf der Internetseite des GZV-Fallerleben
gelandet. Deren Gestaltung und Inhalt hatten mich sofort angesprochen und nach
einigen Zeilen der Anfrage hatte ich nach vorheriger Terminabstimmung dann
auch die Hühner in der Zuchtanlage von Züchter Krösche ansehen dürfen.

Das liebevoll gepflegte Grundstück und die ganz unterschiedlich und fachmännisch
auf- und ausgebauten Ställe hatten einen sehr positiven Eindruck auf mich gemacht.
Die herzliche Begrüßung hatte mich beeindruckt und ich hatte in kurzer Zeit viele
wertvolle Ratschläge erhalten, welche dann auch in meinen Stallbau eingeflossen sind.

Ich bin sehr froh darüber und im Nachhinein immer noch dankbar dafür, dass er mir
auch ausdrücklich zur Haltung mit Hahn geraten hatte.




“Johannes” als Junghahn....

 

 

... und hier schon ein klein wenig älter (6 Monate).

 

 

Mit 8 Monaten - Johannes hat sich zu einem prächtigen Vorwerkhahn
entwickelt. Ein imposanter Kamm und ebenso leuchtende Kehllappen, strahlend
weiße Ohrenscheiben und schwarzgrün glänzende Federn zeugen von einer
gesunden Entwicklung.

 

 

So wie es sich für einen rechten Hahn gehört; stets aufmerksam passt der
Pascha auf seine Damen auf.

 

 

Hier ist sehr gut der Größenunterschied zu erkennen.

 

 

Sie muss immer wissen was los ist ...

 

 

... und auch Johannes entdeckt immer wieder etwas Neues ...

 

 

... und ist dabei immer auf der Hut.

 

 

Nach oben